Sonntag, 3. März 2013

Schoko-Karamell-Kokos-Würfel mit Fleur de Sel (und ein Gewinner)

"Bars & Squares" sind in aller Munde. Die neuen trendigen Häppchen machen die Coffeeshops in den USA unsicher und kommen in allen Varianten daher, die das Herz begehrt. Der Vorteil an den Riegeln  oder Würfeln: die kleinen Leckerein gleichen eher Keksen als Kuchen und sind so winzig, dass man ruhig zweimal zugreifen darf.

Ich bin seit kurzem großer Fan einer Variante aus Kokos, Karamell, Schoki und - ganz besonders toll - einer Prise Fleur de Sel. Gefunden habe ich das feine Rezept wie gestern schon angekündigt im Buch von Bill Granger: Happy Holiday. 140 Urlaubsrezepte



Bevor wir aber zum Rezept kommen, will ich mich nochmal für eure rege Teilnahme am Gewinnspiel der New York Cheesecake-Woche bedanken - ihr seid einfach hammermäßig! Gestern habe ich mal die Stimmen ausgezählt und ihr habt ganz klar zwei Favoriten:

New York Cheesecake mit Himbeerpüree und saurer Sahne
Maronen-Cheesecake auf Brownieboden

Ich freu mich riesig, das sind auch meine beiden Favoriten gewesen und deshalb  haben beide Varianten nun die Chance, im Mai zu meiner Hochzeitstorte umgebaut zu werden - aber darum geht's heute ja noch nicht. Über die Hochzeitsvorbereitungen berichte ich ein anderes Mal... Auf jeden Fall ist die Planung für so ein Event ganz schön aufregend!

Aber zurück zum Gewinnspiel: Ihr wolltet auch was gewinnen und das Cynthia-Barcomi-Backbuch geht an Elli - herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit! Das Buch erscheint erst am 18. März, ich hoffe, du hast noch ein bisschen Geduld - ich bin auch schon ganz gespannt auf das neue Werk! Sobald ich das Buch habe, melde ich mich bei dir.

So, jetzt aber das Rezept für die Schoki-Karamell-Kokos-Würfel!

Zutaten für ca. 20 Stück:



Boden:
125 g Mehl
1 TL Backpulver
90 g Kokosflocken
115 g Puderzucker
125 g Butter, flüssig

Füllung:
100 g Butter
80 g brauner Zucker
1 Dose gesüßte Kondensmilch (400 ml)
2 EL Zuckerrohrsirup
1 TL Vanilleextrakt

Belag:
150 g Zartbitterschokolade
nach Belieben Fleur de Sel

Zubereitung:

Vor der Zubereitung ein wichtiger Hinweis: am ersten Tag schmecken die Riegel irgendwie nicht so gut, weil der Karamell noch sehr klebrig ist. Außerdem lassen sich die Bars in diesem klebrigen Zustand schlecht schneiden. Also einfach einen Tag auskühlen lassen und die Bars dann in eine Dose packen. Sie halten sich gut eine Woche und schmecken jeden Tag besser!

Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine quadratische Backform (etwa 18 x 27 cm) mit Backpapier auskleiden.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und dann Kokosflocken, Butter und Zucker hineinrühren. Den Teig auf den Boden der Backform andrücken und 12 min. backen.

Für die Füllung alle Zutaten in einen Kochtopf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker auflöst. Zum Kochen bringen, dann Hitze runterschalten und ein paar Minuten leicht erhitzen. Rühren nicht vergessen! Die Mischung müsste jetzt goldbraun geworden sein.

Die Masse auf den vorgebackenen Boden geben und etwa 10 Minuten backen. Danach vollständig auskühlen lassen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und über den ausgekühlten Karamell gießen. Und nun das ganze am besten über Nacht auskühlen lassen. Erst dann in Quadrate oder Riegel schneiden und kurz vor dem Servieren mit Fleur de Sel bestreuen.

Kommentare:

  1. Oooooh, Karamell und Fleur de Sel sind derzeit auch meine besten Freunde :) Deine Würfel sehen oberlecker aus! Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ich auch mal ausprobieren. Davon habe ich in letzter Zeit so oft gehört. Und Dein Rezept hört sich echt lecker an!
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hm, das sieht ja wirklich lecker aus, das muss ich auch mal ausprobieren :)

    Ich war auch wieder fleissig: http://verassuessetraeume.blogspot.de/2013/03/schokoladige-whoopie-pies-mit.html

    lieben Gruss Vera :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht klasse aus! Die Kombination kann ich mir auch sehr gut vorstellen =)

    AntwortenLöschen
  5. Die könnt ich jetzt grad gebrauchen...!

    AntwortenLöschen