Samstag, 2. März 2013

Buchvorstellung: Happy Holiday von Bill Granger

Nach einer Woche voller Hüftgold-fördernder Cheesecakes ist es mal wieder Zeit für etwas ohne Kalorien und deshalb präsentiere ich euch ein neues Buch. Der Frühling kommt und nach dem dunklen Winter ist manch einer schon in Urlaubsstimmung. Deshalb ist das Buch "Happy Holiday" von Bill Granger jetzt genau das richtige!


 

Das Konzept
Bill Granger sagt "Urlaub bedeutet nicht unbedingt, dass man verreist, Urlaub ist eine Lebensphilosophie." Die Idee hinter dem Buch ist also, dass man sich mit den richtigen Rezepten den Urlaub zu jeder Jahreszeit nach Hause holen kann. Dafür gibt es Kapitel wie "Draussen", "Barfuss", "Herbst", "Flitterwochen", "Am Kamin" und "Feiern".

Funktioniert's? 
Die Rezepte sind nicht unbedingt neu, aber die Idee ist sehr schön! Jeder von uns hat doch seine ganz persönlichen "Urlaubsrezepte": eine tolle Pasta-Variante, gegrillter Fisch und tonnenweise Eiscreme. Bill Granger inspiriert also, sich an diese Gerichte zu erinnern und sie zu Hause nachzukochen. Und wer selbst spontan kein Urlaubsrezept hat, wird in diesem Buch auf jeden Fall fündig - auf den 250 Seiten ist für jeden Geschmack ein Urlaubsgericht dabei.



Was ist anders?
Bei Urlaubsrezepten denkt man wahrscheinlich zuerst an Sommer. Bill Granger stellt aber auch feine Herbstrezepte, Frühstücksleckereien, Geburtstagskuchen und sogar Weihnachtsmenüs vor. Außerdem wird es hin und wieder exotisch: auch Freunde der asiatischen Küche kommen bei der vielfältigen Rezeptzusammenstellung auf ihre Kosten. Jedes Kapitel wird von einer kleinen Urlaubsgeschichte des Australiers angeführt, die dem Buch einen persönlichen Touch gibt.

Rezepte, die sofort auf der Nachkochliste landen
Brathähnchen mit einer Füllung aus Koriander und Chili mit Kokossauce, Wassermelonengranita, Penne mit frischem Thunfisch, Kirschtomaten und Oliven, Himbeersoufflés, Burger mit Huhn, Zitronengras und Limette

Schon probiert
...und für superlecker empfunden: Schoko-Karamell-Kokos-Happen mit Fleur de Sel! Rezept folgt. 



Wermutstropfen
Ich bin über einige Druckfehler gestolpert. Das ist schade, tut dem Kochvergnügen aber auch keinen Abbruch.

Fazit
Ein schönes Kochbuch für alle, die auch unterm Jahr gerne in Urlaubserinnerungen schwelgen.

Hier geht' s zum Buch: Happy Holiday. 140 Urlaubsrezepte


Vielen Dank an den Verlag Collection Rolf Heyne, der mir das Buch freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Für alle Bilder gilt: Copyrigt "Happy Holiday / Collection Rolf Heyne"

Kommentare:

  1. Oha, das gefuellte Brathaehnchen wuerde ich ja zu gerne mal kennenlernen! Die Bilder finde ich auch sehr schick. Bei dem letzten Bild moechte man direkt in die Szene reinspringen und sich ne Fritte vom Tisch mopsen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch eines meiner Lieblingsbücher! Wirklich toll. Der Mann ist auch total sympathisch. Hab ihn sogar mal zu einem Bauernfest in Wales getroffen und mir sein neues Buch signieren lassen :-). Seine Rezepte sind immer einfach ... aber klasse abgestimmt. Aber dieses Buch ist auch eines meiner Lieblingsbücher geworden. Seine TV Serien sind auch schön. Da will man am liebsten mal nach Australien in eines seiner Restaurants. Schon interessant seine Küche. Fusion food könnte man wahrscheinlich sagen. Asiatisch, Europäisch, Gesund und nachhaltig. Klasse dein Beitrag! Da werd ich das Buch gleich mal wieder in die Hand nehmen.
    Liebe Grüße,
    Sanni

    AntwortenLöschen