Mittwoch, 13. März 2013

Bei dem Wetter hilft nur eins: Cannelloni wie bei Muttern

Keine Ahnung, ob ich diesen verdammten Wintereinbruch überhaupt noch kommentieren muss. Meine Frühjahrsoutfits hängen im Schrank und scheinen jeden Morgen traurig, wenn ich sie links liegen lassen und zu den dicken Pullis greife. Aber der Frühling kommt. Auf jeden Fall. Nur vielleicht noch nicht heute. Bis es dann endlich soweit ist, muss man sich zu helfen wissen. Mit Suppen, Gulasch, Eintöpfen und mit Cannelloni. Deftige Tomatensoße, Hackfleisch und gaaaanz viel Käse (unter den dicken Pullis sieht man das Bäuchlein wenigstens nicht...)


Zutaten für 4 Personen:

1 Karotte
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
10 Stiele Thymian
300 g Bio-Rinderhackfleisch
2 EL Tomatenmark
1 Dose Tomaten
250 ml Milch
1 TL Gemüsebrühe
50 g Parmesan, gerieben
125 g Mozarella, fein gewürfelt
1-2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
ca. 20 Cannelloni guter Qualität
Salz, Pfeffer, Butter, Olivenöl

Zubereitung:

Karotte, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Thymian waschen und trocknen. Hackfleisch mit etwas Öl krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Knoblauch und Karotte hinzugeben und ein paar Minuten anbraten. Tomatenmark hinzugeben und kurz anschwitzen. Dosentomaten hinzugeben und Thymianblättchen untermischen. Etwa eine halbe Stunde kochen.

Für die Béchamelsoße 3 EL Butter in einem Topf schmelzen. 2 EL Mehl einrühren. 250 ml Wasser und 250 ml Milch unterrühren. Brühe hinzugeben. Dann aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dabei weiterrühren.

Ofen auf 200°C vorheizen. 2 EL Béchamel in einer leicht gefetteten Auflaufform verteilen. Dann die Cannelloni nacheinander füllen. Dafür Cannelloni auf die Arbeitsfläche stellen und mit einem Teelöfel vorsichtig füllen. Nicht zu voll packen, sonst reißt der Teig später (sieht man auf dem Bild *hüstel). Die gefüllten Cannelloni in die Auflaufform schichten und alles mit Béchamelsoße übergießen. Tomatenscheiben und Käse obendrauf und dann geht's 40 Minuten in den Backofen.

Nach einem Rezept aus der "Lecker Trattoria" Special 2/2012, Bauer Living GmbH, Hamburg

Kommentare:

  1. Schnell einpacken und mir bitte liefern. Das sieht so super lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Pasta ist haeufig ein guter Seelentroester, auch bei schlechter Stimmung wegen schlechtem Wetter. Den lebhaften und hellen Bildern nach zu urteilen hat bei Dir aber zumindest kurzzeitig die Sonne geschienen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erwischt!! Die Fotos sind tatsächlich schon ein paar Tage ein *hüstel

      Löschen
    2. Oh, ja das stimmt. Das Wetter ist echtes Pasta-Wetter.

      LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

      Löschen