Sonntag, 17. Februar 2013

Say Cheese Teil 1: New York Cheesecake mit Himbeerpüree und saurer Sahne

Herzlich willkommen zu unserer New York Cheesecake-Themenwoche! Rebecca von Baby Rock My Day und ich präsentieren euch ab heute abwechselnd jeden Tag eine andere wunderbare Variante des besten Kuchens der Welt - und am Ende der Woche gibt's feine Sachen zu gewinnen. Wenn ihr euch jetzt fragt, was das Ganze eigentlich soll, könnt ihr das hier noch mal nachlesen.

Da mein Blog heute seinen ersten Geburtstag feiert (ich kann's immernoch nicht ganz glauben...), habe ich die Ehre, diese Themenwoche zu eröffnen und präsentiere euch ohne Umschweife das erste fabelhafte Rezept: ein New York Cheesecake mit Himbeerpüree und saurer Sahne.

Falls ihr in letzter Zeit auch immer häufiger denkt "So, Frühling, ich wär dann jetzt bereit für dich", ist dieser Kuchen genau der richtige für euch. Der schmeckt so fantastisch leicht, frisch und beerig, das man glauben könnte, der Winter wäre schon vorbei, wenn man nur ganz fest die Augen zu macht.

Übrigens bin ich seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Hochzeitstortenrezept für eine Feier im Frühling: diese Variation gehört inzwischen ganz klar zu den Favoriten.

Das Original-Rezept gibt es auch hier:
Cynthia Barcomi's Backbuch

American Cheesecake, Himbeeren



Zutaten (für eine 26cm-Springform)*: 




Boden:
90 g Zwieback, fein gemahlen
75 g Mandeln, geröstet und fein gemahlen
60 g flüssige Butter
75 g Zartbitterschokolade

Füllung**:
450 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Zucker
1 EL Stärke
3 Eier, leicht verschlagen
eine Prise Salz
725 g Saure Sahne
140 ml Himbeerpüree (entspricht etwa 340 Himbeeren - frisch oder TK - und 60 g Zucker)

*nicht wundern: der Kuchen auf dem Bild hat nur 18 cm Durchmesser - man kann das Rezept nach Gusto umrechnen.

**eine Anmerkung zur Füllung: wenn ich mich an die Mengenangaben von Cynthia Barcomi halte, habe ich einen Teil übrig. Je nachdem wie "mächtig" ihr den Kuchen haben wollt, reichen meiner Meinung auch zwei Drittel der Füllung. Ich gebe euch die Mengenangaben trotzdem im Original an - und ihr entscheidet am besten selbst.

Zubereitung:

Boden:
Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform leicht fetten. Alle Zutaten außer der Schokolade vermischen und auf dem Boden der Springform andrücken. 9 Minuten backen und abkühlen lassen. Währenddessen die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Sobald der Boden abgekühlt ist, die geschmolzene Schokolade darauf verteilen. Die Schokolade verhindert, dass der Boden später durchweicht (aufmerksame Beobachter sehen auf dem Foto, dass ich auf die Schokoschicht verzichtet habe - das war ein Fehler. Der Boden war am Ende tatsächlich etwas matschig...).

Wieder abkühlen lassen und die Springform kreuzweise mit Alufolie umwicklen, damit sie gut abgedichtet ist.

Füllung:
Für das Himbeerpüree die Himbeeren mit dem Zucker aufkochen und dann durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Ofen auf 180°C vorheizen.

Frischkäse und Zucker glatt rühren, dann Stärke, Eier, Salz und saure Sahne nacheinander dazugeben. Ein Drittel der Masse auf den Boden geben und die Hälfte des Himbeerpürees darauf verteilen. Dann wieder Frischkäsemasse, wieder Himbeerpüree und zum Schluss eine letzte Schicht Frischkäsemasse.

Die abgedichtete Springform in ein tiefes Backblech stellen und dieses 2-3 cm mit heißem Wasser füllen. Den Kuchen 45 Minuten backen, anschließend etwas abkühlen lassen.

Wenn der Kuchen Zimmertemperatur erreicht hat, muss er mindestens für 4 Stunden (am besten aber über Nacht!) in den Kühlschrank.

Nach einem Rezept aus Cynthia Barcomi's Backbuch, Mosaik Verlag München, 2007.

Kommentare:

  1. Happy Bloggeburtstag to youuu ... einen wunderschönen ersten Bloggeburtstag wünsche ich dir! Ich freue mich über jeden deiner Posts, du appellierst immer direkt an meinen Speichelfluss ;) Und die Themenwoche ist der Hammer - toll, dass zwei meiner Lieblingsblogs auch noch einen meiner Lieblingskuchen als Motto auserkoren haben. YUM! :)
    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhissimo! Sieht das aber wieder lecker aus! Ein absoulut würdiger Geburtstagskuchen ... aber wo sind denn die Kerzen?
    Wir wünschen dir einen Happy Birthday! Dein Blog ist wirklich wunderschön und wir schauen immer wieder gern vorbei und bewundern deine Kreationen und schönen Bilder!
    Dieser Kuchen wird 100%ig diese Woche nachgebacken... der perfekte Geburtstagskuchen für meine Ma ;-).
    Freu mich auf den nächsten Cheesecake... Cheesecake every day! Was für ne Woche. :D

    LG, Sanni + Benni

    AntwortenLöschen
  3. Hoch soll er leben, hoch soll er leben, drei mal hoch .....

    Alles gute zu einem Jahr Bolg !
    Ich bin ja nun erst vor kuzem auf deinen Blog aufmerksam geworden, habe mich aber gleich in die tollen Bilder & Rezepte verliebt !

    Und Chesse Cakes ... aaaahh, I love Chesse Cakes !
    Und ich liebe Cynthia Barcomi ...

    Also, las Dir gesagt sein Du machst mich mit Eurer tollen Aktion so richtig glücklich machst !!!!

    Ich freue mich auf dieses Woche und bestimmt gibt es bei mir in dieser zeit Cheese Cake ;-)

    Alles liebe Stephie
    von Meine Küchenschalcht

    AntwortenLöschen
  4. Happy Blogbirthday!!
    Was für ein Kuchen zum Auftakt der Geburstagswoche. Perfekt!! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Alles alles Liebe zum Blog-Geburtstag! Der Geburtstagskäsekuchen sieht wirklich zum anbeißen lecker aus. Und dann auch noch mit Himbeeren, den besten Beeren überhaupt =)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmhhhh... der klingt aber ziemlich lecker. Finde Früchte passen immer sehr gut zu Käsekuchen. Für Käsekuchen allgemein bin ich sowieso immer zu haben.
    Ich bin sehr gespannt, welche Rezepte in dieser Themenwoche noch folgen. Es gibt ja wirklich viele tolle Varianten. Darüberhinaus finde ich solche Themenwoche immer super interessant und mag diese sehr gerne.Ich finde es auch sehr schöne, dass es sich hierbei um eine Aktion von zwei Blogs handelt.

    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  7. Also da möchte ich Dir auch noch ganz herzlich zum Blog-Geburtstag gratulieren! Und wie schön, dass Du das mit einem so herrlichen Kuchen feierst... da hätte ich jetzt auch gern ein Stückchen von, denn ich bin sowas von bereit für den Frühling, das kannst Du Dir nicht vorstellen :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Happy Birthday! Auf die naechsten zwoelf Monate Kaesekuchen :o)

    Die (fehlende) Schokoschicht auf dem Zwiebackboden finde ich interessant. Erst kuerzlich habe ich einen kleinen Kuchen mit Amarettiniboden gebacken und mich geaergert, dass der Boden nach kurzer Zeit durchsiffte (durchsoff? *lach*). Den Schoko-Trick muss ich mir merken.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  9. Hach, die ganzen lieben Kommentare und Bloggeburtstagsglückwünsche machen mich ganz verlegen - danke ihr Süßen! Ihr seid hammer ♥

    Liebste Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Carina, am Wochenende habe ich mich an meinen ersten NY-Cheesecake gewagt und mich dabei ganz an dein Rezept gehalten. Und was soll ich sagen, die kleine Kalorienbombe hat super geschmeckt und sah toll aus.

    Vielen Dank fürs Rezept und ♥-lichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!!!

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  11. Gott das sieht ja fantastisch aus :) Wird gleich gespeichert! Und Leserin bin ich auch gleich geworden bei denen tollen Rezepten.
    Liebste Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  12. Schaut echt wahnsinnig lecker aus! Muss ich auch mal ausprobieren:)

    AntwortenLöschen