Sonntag, 5. August 2012

New York Cheesecake mit Ricotta und Pinienkernen

Pssst.... Guten Morgen. Es ist Sonntag und ich bin schon eine ganze Weile wach. Ich steh gerne früh auf, wenn alle anderen noch schlafen. Deshalb bin ich die, die jeden Morgen im Büro das Licht anmacht. Und am Wochendene schonmal leise Frühstück zaubert. Ich bin halt eine Lerche.

Wenn die Lerche allerdings am Samstag lange aus war, muss das Sonntagsfrühstück auch mal warten... Verständlich, oder?

Heute präsentiere ich eine neue Variate des New York Cheesecake: Ricotta, geröstete Pinienkerne und Bittermandel - eine höchst spannende Kombination. Ich habe mich an einem Rezept aus Noch ein Stück von Leila Lindholm orientiert.

Bevor ihr den Teigschaber schwingt und den Backofen vorheizt, ein Wort der Warnung: Leila verwendet Bittermandel - ich finde das Zeug genial, aber es schmeckt nicht jedem. Bittermandel hat einen sehr intensiven Geschmack und sollte nur sparsam verwendet werden. Außerdem erinnert es stark an Marzipan. Solltet ihr Marzipan also nicht mögen, würde ich auf die Bittermandel wohl eher verzichten.




Zubereitung:



Wie immer die Kekse von Hand oder in der Küchenmaschine zerbröslen. Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. Wer mag, gibt eine Prise Meersalz in die Masse. Eine Sprinform mit 26 cm-Durchmesser einfetten und die Keksmasse auf dem Boden verteilen und andrücken. Die Form wandert nun für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Backofen auf 150 °C vorheizen. Ricotta mit Zucker, Zitronenschale (es reichen auch 2 Zitronen - je nach Größe und nach Gusto) und optional Bittermandel verrühren. Creme fraîche dazu. Zum Schluss die Eier nur kurz unterrühren. Die Masse auf den Keksboden geben. Die Pinienkerne darüber streuen. Wer mag, bewahrt ein paar Pinienkerne auf und gibt die geröstet auf den fertigen Kuchen.

Die Backform entweder im Wasserbad oder einfach so in den Ofen schieben und etwa eine Stunde backen.

Auch wenn er noch so gut aussieht: NY Cheesecake gehört unbedingt über Nacht in den  Kühlschrank - dann schmeckt er noch besser!

Mehr New York Cheesecake-Rezepte? Schaut mal hier:

 

New York Cheesecake – Das perfekte Grundrezept
Tipps und Tricks für den perfekten New York Cheesecake
New York Cheesecake 2: Double Toffee
New York Cheesecake 3: Oreos
New York Cheesecake 4: Schokolade und Kahlúa
New York Cheesecake 5: Ricotta und Pinienkerne
New York Cheesecake 6: Chai und weiße Schokolade 
New York Cheesecake 7: Himbeerpüree und saure Sahne
New York Cheesecake 8: Chocolate-Espresso
New York Cheesecake 9: Marone auf Brownie-Boden
New York Cheesecake 10: Zitrone-Brombeere im Miniformat
New York Cheesecake 11: Kürbis
New York Cheesecake 12: Mandarine mit Spekulatiusboden
New York Cheesecake 13: Erdnussbutter
New York Cheesecake 14: Kokos trifft Kirsch

Kommentare:

  1. huiii, sieht der gut aus du kleine lerche!
    ich nehm' ein stückchen.
    liebsten gruß,
    dani vom klitzekleinen blog
    ps: leider kann ich nicht mit meinem wordpress konto kommentieren. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe ♥

      Und danke für den Hinweis – da hat wohl ein Einstellungsheinzelmännchen heimlich meine Blogeinstellungen vermurkst... Schon behoben.

      Liebe Grüße

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...